Philosophie

So denken wir

Die pädagogische Arbeit ist das Kerngeschäft der PPÖ und findet in den Gruppen statt. Wir sind der Meinung, dass die übergeordneten Landes- und Bundesstrukturen ausschließlich als Servicestellen für die Erfüllung der Gruppenarbeiten vorgesehen sind. Als Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs ist die Kinder und Jugendarbeit unsere Aufgabe in die wir investieren.

Auf Landes- und Bundesebene wird mit finanziellen Ressourcen gearbeitet, die von den Gruppen stammen. Daher müssen wir zielgerichtet mit den knappen Ressourcen umgehen. Das bedeutet auch, dass jede Investition den Gruppen zugutekommen sollte. Investitionen in Landes- und Bundesveranstaltungen (z.B.: Trainerausbildungen, Seminar, Workshops, Gremien, Behelfe, Programm, etc.) müssen in einem erkennbaren Kosten-Nutzen Verhältnis zur Gruppenarbeit stehen.

Wir bekennen uns zur Expertenarbeit. Wir arbeiten Leistungsorientiert. Das bedeutet, dass trotz ehrenamtlicher Arbeit, nicht jeder zwangsläufig den gewünschten Platz zur Mitarbeit findet den er für sich vorgesehen hat. Wir achten darauf, dass wir einen höchstmöglichen Arbeitsoutput herstellen können, um so viele Ressourcen wie möglich für die Gruppenarbeit aufrechtzuerhalten. Wir entwickeln unsere Dienstleistungen auf Basis der Anforderungen in den Gruppen.

So grenzen wir uns ab

Es ist nicht unsere Aufgabe als Pfadfinder, junge Erwachsene in ihrer Berufsausbildung zu fördern. Wir sehen die Landes- und Bundesstrukturen nicht als einen geeigneten Platz an, sich abseits des Berufsalltags selbst zu verwirklichen. Wir sind dankbar für jeden, der sein Wissen und seine Erfahrung dort einbringen möchte, wo es von Nöten ist.